Leben in Ordnung — Arbeitsplatz und Prozesse optimieren.

Erfahrungen

Nachfolgend finden Sie einen Auszug aus den Erfahrungen,
die meine Kunden mit LEBEN IN ORDNUNG gemacht haben.

 

"Seit Mai 2011 begleitet uns Herr Liers als einfühlsamer und konsequenter Analyst und Umsetzer bei unserem Prozess "Lohra 2013: Ressourcen bündeln – Bürgernähe leben". Bereits in der KickOff-Veranstaltung ist es ihm gelungen, die Mitarbeiter mitzunehmen und sie direkt an der Organisationsuntersuchung der Gemeindeverwaltung Lohra (inkl. Bauhof) zu beteiligen. Sein schriftlicher Bericht zeigte uns organisatorisches und personelles Optimierungspotential auf,  das wir jetzt gemeinsam mit Herrn Liers umsetzen. Wir führen aufgrund der neuen Aufbau-Organisation/Organigramm die Verantwortlichkeiten in zwei Fachbereichen zusammen. Dadurch werden Strukturen vereinfacht, Aufgaben gebündelt und Verantwortlichkeiten neu definiert. Die neu gestalteten kundenfreundlichen Bürger-Büros werden die Kommunikation und Zusammenarbeit erheblich verbessern.Es ist uns eine große Hilfe, dass Herr Liers uns auf unserem innovativen und konsequenten Weg mit seinen langjährigen Kenntnissen und Erfahrungen kompetent begleitet."

Georg Gaul, Bürgermeister und Vorsitzender des Gemeindevorstandes Lohra, Lohra



»Ich kann Ihnen gar nicht genug danken, auch nach drei Monaten bin ich nicht in mein Chaos zurückgekehrt, sondern lebe "in Ordnung". Ich fühle mich entspannt und frei und habe meine Projekte sicher im Griff.«

Jürgen Krieger, Geschäftsführer Prestel Verlag, München



»Herzlichen Dank für Ihre hervorragende Beratung. Im Juli 2006 haben Sie mir im Rahmen der Optimierung meiner Büroorganisation erfolgreich geholfen, die Schwächen in den Abläufen im Rahmen meiner Organisation der Abschlussprüfungen unseres Büros aufzudecken und praktikable Lösungsansätze zu finden. Hervorzuheben ist die fundierte Analyse, die Sie im Rahmen eines Vorgespräches vorgenommen haben und die uns dabei geholfen hat, die zwei aktiven Tage strukturiert und zielstrebig zu gestalten. In diesen zwei Tagen war es daher möglich, wesentliche Maßnahmen direkt umzusetzen bzw. kurzfristig anzuvisieren. Diese intensive Zeit hat mir geholfen, einen frischen Blick für neue, bessere Organisationsformen und Abläufe zu bekommen und im Laufe der Zeit war ich dann auch in der Lage, diese Stück für Stück umzusetzen. Ihre Bereitschaft, im Nachgespräch die Ergebnisse noch einmal zu reviewen, trägt dazu bei, dass der Erfolg der Maßnahme auch nachhaltig wirkt. Auch hierfür herzlichen Dank.«

Thomas Kern, Partner KPMG, Mannheim



»Die von Ihnen in unserem Haus durchgeführten Seminare sind geprägt von theoretischer Kompetenz und pragmatischen Lösungen, die sich gut und oft sogar einfach, in der Praxis umsetzen lassen. Der Teilnehmerzuspruch ist ungewöhnlich, da Sie Ihre Veranstaltungen sehr individuell auf die jeweilige Zielgruppe ausrichten. Jeder nimmt für seinen Alltag etwas mit. Wir freuen uns, dass wir Sie als Referenten für "mediora 3. Kongress für Glaube und Gesundheit", in 2011 gewinnen konnten.«

Martin Scheuermann, Geschäftsführer, Schönblick



»Ein guter Berater zeichnet sich dadurch aus, dass er Dinge sagt, die wir wohl nicht hören wollen, aber hören sollten. Friedhelm Liers hat diesen Beweis bei uns erbracht und dadurch sehr viele, sehr wertvolle Vorschläge gemacht, die wir fast zu 100% umgesetzt haben. Ehrlich, wahrhaftig und gradlinig war sein Auftreten. Seine unbequemen Ratschläge haben uns weiter gebracht. Wir werden auch in Zukunft gerne mit ihm zusammenarbeiten.«

Reiner Kafitz, Geschäftsleitung KMS Kafitz Medienservice



»Durch Ihre gezielten Hinweise und Anregungen, sowie das konsequente Nachfassen bei der Umsetzung der gemeinsam erarbeiteten Ziele, beherrsche ich nun auch meinen intensiven internationalen Mailverkehr und die Koordination meiner vielseitigen Aufgaben. Die gezieltere Nutzung von Outlook versetzt mich in die Lage, meine vielen Reisetermine, mit Vor- und Nachbereitung, aber auch meine konzeptionellen Aufgaben, viel besser im Überblick zu behalten. Ich habe wieder Freiraum für das Wesentliche.«

Markus Zoppa, Deka Immobilien GmbH, Frankfurt am Main



»Ihre pragmatischen Hinweise für den bevorstehenden Umbau der gesamten Geschäftsführungsetage waren sehr hilfreich und ich habe sie gerne in die bestehende Architekten-Planung integriert. Die Mitarbeiter haben jetzt optimale Arbeitsbedingungen und freuen sich über ein entschlacktes Archiv. Die Prozesse konnten gestrafft werden und verbesserten die Zusammenarbeit erheblich. Mir hat es sehr gut getan, dass Sie meine Arbeitsstruktur so deutlich hinterfragt haben und ich dadurch zu weiteren Optimierungen gelangte.«

Christian Wiemer, Geschäftsführender Gesellschafter, GEHOLIT+WIEMER GmbH, Graben-Neudorf



»Als Projektleiterin in einer mittelständischen Agentur hielt ich das Zusammenbrechen von Organisationsstrukturen und den Kampf mit Informationen und Papier für systemgegeben. Der Ordnungsprozess mit Herrn Liers hat mir gezeigt, dass es nicht so ist. Die Vision von Ordnung und Übersichtlichkeit ist tatsächlich erlebbar. Mein Arbeitsplatz ist entschlackt und auf das Wesentliche reduziert. Die neue Ordnung erhöht die Konzentration auf Einzelvorgänge und beruhigt den Kopf.«

Gudrun Webel, Leitung Büromanagement, Projektmanagement und Kontakt, Buttgereit und Heidenreich GmbH, Haltern am See



»Der plötzliche Tod meines Mannes, der erfolgreicher Künstler und hingebungsvoller Sammler war, stellte mich vor große Herausforderungen. Zunächst musste ich die familiäre Situation mit vier heranwachsenden Kindern bewältigen, dann sofort die Hausverwaltung von drei Mietshäusern, die zu modernisieren waren, übernehmen und mich mit den seit vielen Jahren gesammelten Gegenständen auseinandersetzen. Sie verstanden einfühlsam, aber konsequent "Müll von Schätzen zu trennen", die Miet- und Finanzunterlagen so zu strukturieren, dass ich innerhalb kurzer Zeit einen sehr guten Überblick hatte. Auch die Aufbereitung längst fälliger Steuererklärungen und die Überleitung zu einem Hausverwalter sind Ihnen gut gelungen. In Intervallen nehme ich Ihre Hilfe sehr gerne erneut in Anspruch.«

Beatrix H., Mutter, Musikerin, Verwalterin, Essen



»LEBEN IN ORDNUNG hat erstaunliche Resultate erbracht. Auch in einem gut sortierten Arbeitsbereich konnte durch konsequente Strukturierung, Entsorgung und Ablage Luft und Platz zum Leben und Arbeiten geschaffen werden. So entstand eine Basis, die nun seit einigen Monaten sichtbare und spürbare Verbesserungen in den entscheidenden Arbeitsabläufen ermöglicht. Rundum: Eine klasse Sache!«

Carsten Fuchs, Leiter Kommunikation beim CJD, Ebersbach



»Meine größte Not im Büro war der Umstand, als Führungskraft meinen Mitarbeitern nicht ein Vorbild an Organisiertheit zu sein. Durch den schnelllebigen Job und die vielen Unterlagen war es ein permanenter Kampf gegen das Chaos. Schlimm dabei war auch die innere Stimme, die immer wieder sprach: "Du bist ein Chaot, ein Ordnungs-Looser", wenn wieder einmal eine Unterlage nicht zeitnah gefunden werden konnte. Dank LEBEN IN ORDNUNG bin ich nachhaltig ein neuer Mensch in meinem beruflichen Umfeld geworden. Ich fühle mich entschlackt, die Gedanken sind wieder klar, ein neues Selbstbewusstsein ist eingezogen, die Büroarbeit macht für mich als Kreativer durch neue Erfolgserlebnisse beinahe Spaß. Äußere Ordnung hat erstaunliche Auswirkung auf meine innere Aufgeräumtheit. Investieren Sie diese zwei Tage mit Herrn Liers, und erleben Sie es für sich selbst.«

Michael Buttgereit, Geschäftsführer Buttgereit und Heidenreich GmbH, Haltern am See



"Wer Ordnung hält, ist zu faul zum Suchen", sagen die einen, "Ordnung ist das halbe Leben" sagen die anderen. "Wer gewinnen will, muss Ordnung halten" sage ich. Er gewinnt Zeit, Durchblick und ein Gewissen, das nicht ständig mahnt: "Habe ich nicht noch etwas vergessen, übersehen oder nicht rechtzeitig erledigt?"

Pfr. Hartmut Hühnerbein, Sprecher des CJD Vorstandes Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V., Ebersbach



»Nach über 80 Jahren Unternehmensgeschichte am gleichen Ort, war der Umzug in ein neues, auf uns zugeschnittenes Gebäude eine spannende Sache. Unsere Mitarbeiter und auch ich selbst haben es als sehr wohltuend empfunden, dass Sie vor dem Umzug an jedem Arbeitsplatz die Besonderheiten analysiert haben. Dabei erhielten wir noch direkt in der Bauphase wichtige Hinweise für die Raumgestaltung, die zusammen mit dem Architekten entsprechend umgesetzt werden konnten. Ihr Appell "Müll von Schätzen zu trennen" wurde dann auch gerne befolgt und führte zu einer erheblichen Reduzierung des Umzugsvolumens. Die zweite Beratungseinheit nach dem Umzug und der damit verbundene Bericht ermöglichen uns noch heute Optimierungen. Nicht nur für meine Mitarbeiter, sondern auch für mich ganz persönlich. Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung und werden Sie gerne weiterempfehlen.«

Klaus D. Händel, Geschäftsführer, Händel GGG GmbH, Bruchsal



»Es galt die Verwaltungs- und Ablagevorstellungen von vier Pastoren und zwei Gemeindebüro-Mitarbeiterinnen zu bündeln, die technische Ausstattung und die Abläufe zu optimieren, einen Analysebogen für das "Kundenaufkommen" zu entwickeln und das Gemeindebüro/Archiv zu entschlacken. Der Finanz-und Verwaltungsausschuss war von der Ausführlichkeit Ihres schriftlichen Berichtes sehr angetan. Aufgrund der Plausibilität konnte so sehr viel umgesetzt werden. Und auf dem Flur konnte ich einen anderen Teil der "Früchte" Ihrer Arbeit sehen - alles was so ausgemustert worden ist - einfach nur gut.«

Volker Horlitz, Pfarrer, Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl, Erkrath



»Durch Ihre gezielten Hinweise zur konsequenten Abgrenzung der verschiedenen Arbeitsvorgänge ist es mir gelungen, meine zwei Arbeitsplätze (zu Hause und im Schulsekretariat) so zu harmonisieren, damit ich immer das zur Hand habe, was ich gerade benötige. Ferner erhielt die Schulleitung durch Sie wichtige Hinweise für die Gestaltung und die Abläufe der neuen Schulverwaltungsetage.«

Silke Grabner, Sekretärin, Ev. Montessori Grundschule, Erlbach-Kirchberg



»Zunächst wurde alles in Frage gestellt. Dann entwickelte Friedhelm Liers pragmatische, umfassende Lösungen, sowie neue Strukturen, neue Organisation, neue Unterlagen und Hinweise, sowie Abrechnungsbögen und Werbeideen für unser Freizeithaus Maranatha im Rothaargebirge. In den folgenden Jahren erwirtschaften wir steigende Umsätze und haben detaillierte Übersichten und Kontrollbögen, die auch dem Steuerberater und Finanzamt dienen. Die klaren Anweisungen laden zur unkomplizierten Nutzung des Hauses ein und tragen zur Zufriedenheit der Gäste sichtbar und hörbar bei. Die entwickelten Entwürfe für Mietvertrag, Kostenkalkulation, Organisation und Werbung konnten 1:1 übernommen werden und bewähren sich in der Praxis. Gelegentliche Nacharbeiten mit Friedhelm Liers verbessern die Verwaltungsarbeiten und seine Vorschläge greifen wir immer gerne auf.«

Walter Tholen, Privatier und Freizeithaus-Verwalter, Essen